Die Regenschlacht von Hohenems

Am 06.06.2021 fanden sich neun hoch motivierte Rennfahrer die dem Wetter trotzten und zum ersten Lauf der Clubmeisterschaft 2021 antraten. Die Bedingungen waren nicht die besten, ein wechsel zwischen Regen und kurzen Regen pausen. Dem entsprechend wurde aus sonst viel Traktion, wenn die Strecke trocken ist, wenig Traktion was alle Fahrer forderte. Der Schlüssel zum Erfolg lag in der silbrigen Reifenmischung, einem sehr gefühlvollen Gas Finger und kleinen Anpassungen an der Abstimmung. Schnell stellte sich heraus das der zu Jagende des Tages Noah ist, jedoch war er am Ende des Tages einfach für alle zu schnell um ihm Korkunzen zu machen und dominierte daher alle Läufe. Auf das Podest schafften es nach fünf Läufen Noah Kaufmann (1.Platz), Daniel Gross (2.Platz) und Wolfgang Pfeifer (3.Platz). Wolfgang sorgte bei einigen für Verwunderung, da er das Hobby nach einer lang jährigen Pause erst gegen Ende der Saison wieder aufgenommen hat. Natürlich hat er in der zwischen Zeit mehrere Runden auf der Strecke zurückgelegt aber im nur im Trockenen. Im Regen hat er dann geschickt auf seine Erfahrung des Fahrens auf Lehm, der bekanntlich nicht so viel Traktion bietet, zurück gegriffen und wurde somit von Lauf zu Lauf immer schneller.

Auch wenn das Wetter nicht das beste war hatten mehr oder weniger alle ihren Spass beim fahren und Kräftemessen.

Wir danken allen die dabei waren und freuen uns auf den nächsten Lauf!

 

Veröffentlicht unter Clubrennen am 7. Juni 2021, 19:20 von Daniel