Häufige Fragen

Gerade zur Beginn der RC-Karriere stellen sich für Neueinsteiger viele Fragen. Wir haben hier die wichtigsten beantwortet und auch eine Reihe weiterführender Links bereitgestellt. Bei konkreteren Fragen sind wir gerne für dich da.

Was kostet die Mitgliedschaft?

Die Mitgliedschaft kostet für ein Kalenderjahr für Erwachsene 60€ und für Jugendliche 25€. Je nach Eintrittsdatum erfolgt eine Reduktion des Beitrags. Dies wäre z.B. der Fall bei einem Eintritt im Herbst.

Wie werde ich Mitglied

Die Mitgliedschaft beim EFAC Hohenems ist für jeden möglich. Meld dich einfach unter info@efac-hohenems.at bei uns oder schau einfach mal am Wochenende bei schöner Witterung an der Rennstrecke vorbei. Auf den Webcam Bildern siehst du, ob jemand an der Strecke ist.

Wann kann ich fahren?

Vereinsmitglieder erhalten einen Schlüssel, der Ihnen den Zugang zum Fahrerstand ganzjährig zu jeder Zeit ermöglicht. Du kannst somit wann immer du willst auf der Rennstrecke trainieren. Die Kosten der Jahresgebühr sind bereits nach wenigen Trainingstagen günstiger als die Zahlung eines Trainingsentgelts als Gastfahrer.

Über eine WhatsApp-Gruppe für Vereinsmitglieder erhältst du immer die aktuellsten Infos. Du kannst dich dort auch jederzeit bei Problemen mit deinem Fahrzeug mit anderen Mitgliedern austauschen.

Was ist die meist gefahrene Kategorie im Verein?

Die meist gefahrene Kategorie bei uns im Verein ist 2WD Buggy. Diese Kategorie ist am einfachsten zu fahren und eignet sich daher sehr gut für Anfänger, auch weil es sich bei den 2WD Buggys um die kostengünstigste Kategorie handelt. Einige Mitglieder besitzen aber auch noch einen 4WD Buggy oder einen Stadium Truck/Monster.

Welche Pflichten habe ich als Vereinsmitglied?

Wir erwarten uns von unseren Vereinsmitgliedern sich entsprechend ihrer Fähigkeiten auch im Verein mit einzubringen. An den größeren Rennveranstaltungen (2x im Jahr) benötigen wir nicht nur Fahrer sondern auch Mitglieder, die beim ganzen Drumherum mithelfen, wie z.B. beim Aufbau der Strecke bei Hallenrennen, in der Küche oder einfach nur beim Streckenposten stehen.

Kann ich als Gast zum fahren kommen?

Nicht dem Verein angehörende fahre müssen sich per E-Mail anmelden. Die Trainingsgebühr für die Nutzung der Strecke beträgt für Gastfahrer 10€ pro Tag.

Welche Autos werden gefahren?

Auf unserer vereinseigenen, permanenten Rennstrecke in Hohenems werden ausschließlich Elektro-Offroad Fahrzeuge im Maßstab 1:10 gefahren. Dazu zählen die Klassen Buggy 2WD, Buggy 4WD, Stadium Truck (2WD) und Short Course (2WD und 4WD). Unsere Mitglieder fahren allerdings auch Auswärts-Rennen in anderen Klassen wie 1:10 Flachbahn
oder 1:8 Offroad mit Elektro oder Verbrennungs-Motoren.

Wieviel kostet so ein Rennauto?

Ein Wettbewerbs 2WD Buggy kostet neu zwischen 340€ und 410€. Dieser kommt jedoch ohne Elektronik, Fernsteuerung, Akku, Ladegerät, Werkzeug und ist ein Bausatz (und muss daher selbst zusammengebaut werden). Durch den Kauf eines
Gebrauchten Fahrzeuges von einer Person aus dem Verein oder Internet (bitte vorher bei uns nachfragen ob das gefundene Auto brauchbar ist um einen Fehlkauf zu vermeiden) können die Einstiegskosten reduziert werden auf unter 400€ für ein fahrfertiges Fahrzeug mit allem was man benötigt.

Ist es möglich selbst einmal ein paar Runden zu drehen?

Für alle Interessenten ist es möglich kostenlos ein Schnuppertraining zu absolvieren. Dazu kannst du, falls vorhanden, dein eigenes Fahrzeug mitbringen. Wir können dir hier aber auch gerne eines unserer Schnupperfahrzeuge zur Verfügung stellen.

Veranstaltungen

Was ist die Summer Club Challenge?

Die Summer Club Challenge ist unser Clubrennen. Gefahren wird im Reedy Race Modus mit einer Laufdauer von 7min. Mehr Information gibt es unter dem Menüpunkt SCC.

Was ist der Alpencup?

Der Alpencup ist eine Rennserie, welche sich über Deutschland, Österreich und die Schweiz erstreckt. Dabei ist am Samstag die Strecke offen für das Training und am Sonntag wird das Rennen ausgetragen. Mehr Informationen gibt es unter dem Menüpunkt Alpencup.

Was wird benötigt um an einem Rennen teilzunehmen?

Um an einem Rennen teilzunehmen, wird nur ein Auto und eine Ausstattung (Akkus, Reifen, Fernsteuerung und Ladegerät) benötigt, welche dem Reglement entsprechen. Also alles Dinge, die man schon besitzt.

Technik

Wo finde ich Setups?

Setups für das Auto bekommt man entweder hier oder man fragt einen anderen Fahrer um Hilfe beim Einstellen des Autos. Die meisten Helfen dir gerne weiter, da jeder mal irgend wo anfangen muss.

Welche Automarken sind gut?

Bewährte Marken sind Team Associated, Yokomo, Xray, Schumacher, Serpent und TLR. Die meisten Clubmitglieder fahren Fahrzeuge der Marken Team Associated und Xray.

Was für einen Motor soll ich verwenden?

Grundsätzlich muss der Motor auf drei Faktoren abgestimmt sein. Diese sind fahrerische Erfahrung, Kategorie und Untergrund. Als Einsteiger ist es zu empfehlen einen schwächeren Motor zu wählen, da dies das Fahren einfacher macht. Hat der Untergrund wenig Griff, greift man auch besser zu einem schwächeren Motor.

Beispiel für 2WD Buggy auf Kunstrasen: Als erfahrener Fahrer ist ein 6,5T Motor zu empfehlen. Für einen Anfänger empfiehlt sich eher ein 13,5T Motor.

Was für ein Servo soll ich verwenden?

Beim Servo kommt es auf drei Faktoren an und das sind die Geschwindigkeit, Getriebe und Bauform. Es sollte immer drauf geachtet werden dass das Servo schnell genug reagiert, denn dies hat eine große Auswirkung darauf wie das Auto zu fahren ist. Das Servo sollte eine Stellzeit unter 0,1 Sekunden bei 6V haben. Beim Getriebe sollte man darauf achten, dass es ein Metallgetriebe ist, da diese mehr aushält als ein Kurstoffgetriebe. Die Bauform der Servos ist entweder Standard oder Low Profile welche in geringere Tiefe haben. Beide dieser Bauformvarianten passen in ein Wettbewerbs Auto. Wenn du ein Servo gefunden hast, Frage uns kurz nach ob dieses ein geeignetes Servo ist.

Was für einen Fahrtenregler soll ich verwenden?

Beim Fahrtenregler ist darauf zu achten, dass dieser für Modelle im Maßstab 1:10 und für 2S (7,4V oder 7,6V) LiPo Akkus geeignet ist. Hier gibt es sehr viele Marken und Größen daher Frage bei uns kurz nach, ob der Fahrtenregler geeignet ist.

Was für Akkus soll ich verwenden?

Bei den Akkus ist darauf zu achten, dass diese 2S (7,4V oder 7,6V) LiPo Akkus sind. Des weiteren ist die Bauform zu beachten, bei dieser muss darauf geachtet werden das es ein Shorty Lipo ist. Die meisten Renn-Reglements legen allerdings eine Maximalspannung von 8,4V fest. Du musst deshalb beim Laden der Akkus darauf achten, diesen Wert beim Rennen nicht zu überschreiten.

Was für ein Ladegerät soll ich verwenden?

Das Wichtigste beim Ladegerät ist, dass es LiPo Akkus unterstützt. Des weiteren ist es von Vorteil, wenn das Ladegerät ein integriertes Netzteil hat. Erkundige dich bei uns bezüglich aktueller Ladegeräte und eventuell hat auch jemand eines günstig abzugeben.

Welche Reifen soll ich verwenden?

Für 2WD Buggy sind für unsere Strecke in Hohenems die Schumacher Cactus in der gelben Mischung auf der Hinterachse zu empfehlen. Für die Vorderachse sind die Schumacher Cut Stagger Low in der gelben Mischung zu empfehlen. Falls du einen 4WD Buggy hast, sind der Schumacher Cactus Fusion in der gelben Mischung für die Vorderachse und an der Hinterachse der Schumacher Cactus in der gelben Mischung die Reifen deiner Wahl.

Wie muss ich meine Akkus lagern?

Die LiPo Akkus dürfen nie über längere Zeit voll geladen gelagert werden. Länger gelagert heißt dabei mehr als 2 Tage. LiPo Ladegeräte bieten eine Lagerfunktion. Dabei werden die Zellen auf eine bestimmt Spannung geladen oder entladen. Die Spannung sollte 3,75V pro Zelle sein und kann am Ladegerät eingestellt werden.